Königsdisziplin Sozialverhalten von Hunden und Menschen auf der Freilaufwiese

 

Dieses erweiterte Trainingsangebot rundet die wöchentlichen Anstrengungen und Bemühungen für ein verbessertes Verständnis rund um die Hundeausbildung ab.


 

Ein Muß für jeden, der seinen Hund im Umgang mit Konflikten sowie deren Lösungen erleben und begleiten möchte.

 

Nur hier, wo die Konstellation eigener Hund, Hundeführer und Freilaufwiese mit Hunden verschiedenen Alters und verschiedene Rassen real aufeinandertreffen, ist eine Bewertung nicht nur des eigenen Hundes, sondern der gesamten Beteiligten in Betracht zu ziehen.

 

Nicht nur vierbeinige Teilnehmer haben bei diesem Event die Möglichkeit eine Visitenkarte zu hinterlassen.

 

Nur hier zeigen Hunde und Menschen ihre wahren Gesichter!

   

Trotz aller Trainingsmethoden, darf  niemals vergessen werden, dass dem Hund die Möglichkeit gegeben werden sollte, sich artgerecht auszutauschen;

 

denn soziales Verhalten in menschlicher Gesellschaft ist keine Selbstverständlichkeit.

Würden wir in einem Hunderudel leben, wären wir auch auf Verständnis, Hilfe und klare Regeln angewiesen.

Der Mensch hat sich für einen Hund als Familienmitglied entschieden, so muss auch aus dieser Entscheidung heraus eine Verpflichtung resultieren.

In einer Mensch Hund Beziehung haben beide Rechte, jedoch hat der Hund   k e i n e Pflichten!

Es  obliegt dem Menschen ganz allein sich um das Wissen, den Umgang mit dem Hund, sowie sich um die Bedürfnisse, auch im artgerechten Umgang und Austausch v o r h e r   zu informieren und  dieses dem Hund entsprechend zu ermöglichen.  

Jeder Hund hat seine eigene Persönlichkeit, DIE  es gilt zu erkennen und zu respektieren.

Hunde werden mit angeborenen Kommunikationsfähigkeiten (Calming Signals) geboren; diese müssen  immer wieder im Umgang mit Artgenossen trainiert und perfektioniert werden.

Ein Hund, der diese Signale verstehen und anwenden kann, wird selten in Schwierigkeiten mit anderen Hunden geraten; es sei denn, der Mensch lässt diese Kommunikation wissentlich oder unwissentlich nicht zu.

Ich gebe Ihnen als Hundeführer die Möglichkeit die artgerechte Kommunikation zwischen den Hunden zu erlernen und zu bewerten; den eigenen Hund in verschiedenen Situationen  „ lesen „ und einschätzen zu lernen.

 

Fragen rund um die Hundesprache, Beziehungsprobleme usw. sind hier ausdrücklich erwünscht!

 

Diese Möglichkeit biete ich den Hunden und deren Halter jeden Samstag, unter meiner Aufsicht auf meiner eingezäunten Freilaufwiese     ( ca. 10.000 qm ) mit Teichanlage.

 

Hier finden Sie uns

Mario Grüter

Tierpsychologe

 

Ausbildungs & Resozialisierungs-

zentrum für Hunde

 

Niederdorf 9a

 

49545 Tecklenburg / Brochterbeck

Kontakt

Kontaktieren Sie mich einfach !

 

Mobil : 01520 / 6673719

 

oder per E-Mail

 

mariogrueter@web.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mario Grüter Tierpsychologe