Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Marion Patzer (Samstag, 23. September 2017 21:29)

    Hallo Mario und an alle die es hier lesen,

    seid weit über 22 habe ich Deutsche Schäferhunde gezüchtet. Heute weiss ich dank Mario das die Betonung auf Züchten reduziert werden sollte. Ich habe mir tatsächlich eingebildet , das ich Ahnung von Hunden hätte. Seid ich Mario Grüter kennenlernen durfte bekenne ich mich , das ich nichts weiss, kein Rudelchef bin und keine Orientierung für meine 6 Schäferhunde bin. Bislang folgte ich den Gott der Schäferhund Vereine und der Schutzhundausbildung.
    Jetzt ,dank Mario der mir die Augen geöffnet hat , das kein Hund und kein Mensch eine Hundeschule braucht, geschweige eine Schutzhundausbildung. Mario ist das beste was den Menschen und seinen Hunden passieren kann. Im Verein war es mir unmöglich an einem Hund ohne Teletakt vorbeizugehen. Mit Mario nur mit einem Bändchen und das hing absolut durch. Der Hund ist entspannt , das Herrchen aber auch. Mario ist die Champiensliga der Hundeversteher. So ein Fachverstand müsste den Wesenstest anführen. Ich kann nur mit aller Überzeugung jedem raten, alles hat seinen Preis, jedoch diese Investition in die Zukunft mit seinem Hund und dem grössten Hundeversteher den Deutschland zu bieten hat , diese Investition als die beste für eine balacierte Beziehung zwischen Hund und Mensch zu betrachten. Eine Woche Urlaubsseminar mit Mario Grüter Öffnet einem alle Augen der Beziehung aber auch die unausgeschöpften intuitiven Möglichkeiten der Führung. Mario Grüter ist besser als Cesar Millan. Es gibt kein Casting. Er kam , sah und siegte !! Ich bereue jede Sekunde Hundeschule, Bereue jede Sekunde beim Schäferhundverein die den Schutzhund anhimmeln. Entschuldige mich bei meinen Schäferhunden das ich ihnen dies alles angetan habe. Lieber Mario Grüter, du bist direkt, hart aber herzlich! Aber Du bist der und das Beste was einem Menschen mit Hund passieren kann . Wir sind Dir u n e n d l i c h für deine Hilfe dankbar. Die eine Woche Urlaub war unbeschreiblich lehrreich. Vielen vielen lieben Dank. Bleib uns lange erhalten. Marion Patzer

  • Sigrid Kleine- Limberg (Samstag, 23. September 2017 15:38)

    Lieber Mario ,
    Ehrlich gesagt, ich hätte nie gedacht, mal so ruhig und entspannt mit meinen 3Hunden.....1 Riesenschnauzer und 2 Zwergschnauzer. .. spazieren gehen zu können!
    Was wir in dieser einen Woche alles gelernt haben , ich meine meinen Mann und mich ..,Ist unglaublich !Jahrelang gehe ich in die Hundeschule , es tut mir leid, was ich den Hunden alles angetan habe , aber wußte es nicht besser ! Bis ich Mario kennen gelernt habe...soo toll..So ruhig....so ausgeglichene Hunde...wir können Dir gar nicht genug danken! Du hast uns wirklich geholfen , und bist ein wunderbarer Mensch...

  • Hanni (Montag, 22. Mai 2017 23:17)

    Wenn Hunde reden könnten,würden sie sagen"bitte fahren wir zu Mario"endlich ein Mensch der uns versteht!!!
    Es gibt keine Problemhunde-das Problem ist immer der Mensch!!
    Jedem,dem die Beziehung zu seinem Hund am Herzen liegt,kann ich nur empfehlen-lernt Mario kennen!!
    Wer sich für das Urlaubsseminar interessiert, dann würde ich ich den Wochenintensivkurs empfehlen-hatte leider nur die abgespeckte Version gebucht.
    Anbei Unterkunftstip: Homepage Ferienhaus Huelsheger-Paradies im Grünen,Balsam für die Seelen,15 km entfernt.
    Egal wie weit die Anreise auch ist-wir sind 780 km von Mario entfernt-es lohnt sich!!!Am Besten bevor es Probleme gibt!!
    Ich habs getan!!(Weimaranerrüden 5 Jahre aus dem Tierheim übernommen)
    Lieber Mario,meinen persönlichen Dank habe ich dir ja schon zukommen lassen...

  • Christina Bockhoff (Montag, 22. Mai 2017 09:58)

    Lieber Mario,

    auch ich kann mich den letzten Einträgen nur anschließen. Auch bei uns hat sich herausgestellt, dass nicht mein Hund, sondern meine Umgangsweise mit ihm das Problem ist. Ich bin schwer beeindruckt von Dir und Deinen Umgang mit unseren Hunden aber auch von Deiner Geduld mit mir und Deiner Bereitschaft mich von Dir lernen zu lassen.
    Ich sage vielen vielen Dank und hoffe, dass wir uns mal wieder sehen.
    Viele Grüße
    Christina Bockhoff

  • Carmen Holzmann (Samstag, 22. April 2017 22:28)

    Mario Grüter ist ein Profi in seiner Berufung. Ein Psychologe für Mensch und Hund. Hätte nie gedacht das es so etwas wirklich gibt. Ich verdanke ihm mein neues Leben und eine andere Sicht auf meine Beziehung zu meinem Hund. Aus meinen Erfahrungen heraus die ich mit Mario machen durfte, gibt es nichts annähernd gleichwertiges. Ein unerreichbare Liga für unnötige Hundeschulen. Carmen Holzmann

  • Marlen (Mittwoch, 22. März 2017 10:27)

    Lieber Mario, ich habe schon so oft angefangen mit schreiben, doch es gibt auf der Welt keine wirklich passenden Worte um zu beschreiben was Du für uns getan hast. Wir alle haben schon so viele Menschen kennengelernt, doch jemanden wie Dich leider noch nie! Du bist so ein herzlicher, offener und vorallem ehrlicher Mensch, bei dem man von der ersten Sekunde an gemerkt hat das es dir am Herzen lag uns zu helfen. Wir sind Dankbar und sehr stolz das wir Dich kennenlernen durften. Unser 3 jähriger Cane Corso Rüde musste viel durchmachen, wir haben nie aufgegeben und immer versucht mit Hundeschulen etc. alles richtig zu machen, doch dadurch haben wir leider nur alles verschlimmert.  Dank Dir wissen wir das alles was man jemals über Hunde und vorallem über seinen eigenen Hund gehört oder gelernt bekommen hat, einfach absoluter Schwachsinn ist. Du hast uns die Augen geöffnet das nicht unser Hund ein Problem hat, sondern wir als Menschen. Wir waren in seinen Augen nie Rudelführer oder wie Du es so schön sagst:"sein Vorgesetzter oder Chef", wir haben ihm alle Entscheidungen überlassen und deshalb ging er bei allem an der Leine hoch. Egal ob Mensch, Tier oder Fahrzeuge, er ging immer nach vorn, zog an der Leine und markierte den Chef um alles von uns fern zu halten. Nun wissen wir das wir ihn viel zu sehr vermenschlicht haben und ihm Grenzen aufzeigen müssen. Doch dies weder mit großartigen Kommandos, lauten Worten, Gewalteinwirkungen oder engem Halsband, nein, nur mit einer dünnen und immer lockeren Schleppleine geben wir ihm die Freiheit die er von Natur aus kennt und nur bei Fehlern korrigieren wir ihn. Das menschliche "schicki micki" denken, wie ein schönes breites Halsband, eine schön aussehende Leine, ein Futternapf weil wir Menschen der Sauberkeit wegen von Tellern essen, alles Mist, alles so Sachen die ein Hund gar nicht kennt und von uns künstlich erschaffen wird. Nein Du hast uns gezeigt das nur ein dünnes Strickchen, eine klare Körpersprache und fressen im freien für unseren Hund natürlich sind. Wir haben in kurzer Zeit soviel gelernt und haben dich als Menschen so lieb gewonnen, dass an deinem Abreisetag sogar Tränen geflossen sind. Wir sind es unserem Hund schuldig, uns weiterhin durchzusetzen und gemeinsam weiter in der Familie zu unterstützen, wir haben ein ganz großes Ziel und das werden wir Dank Deiner Hilfe auch erreichen, denn Tag für Tag ist eine Besserung in Sicht. Vielen vielen Dank für alles und auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen.
    Wir können nur allen, die genau wie wir am Ende ihrer Kräfte und ihres Lateins sind, aber auch genau wissen das sie selbst und nicht ihr Hund das Problem sind, weil sie ihren Hund nicht verstehen, mit 100 %iger Sicherheit sagen:" meldet Euch bei Mario Grüter und seinem Team!" Nur er kann euch die Augen öffnen und eure Fehler aufzeigen indem ihr ehrlich seit.
    Ganz viele liebe Grüße von der ganzen Familie aus dem Erzgebirge

  • D.M. (Samstag, 28. Januar 2017 10:21)

    Viele Menschen sehen Border Collies, die erlerntes Verhalten in Form von Tricks /Unterordnung anbieten und repräsentieren. Aus dieser Darstellung heraus entsteht die Hypothese, dass dieser Hund eine „gute bzw. perfekte Beziehung“ zu seinem Besitzer hat.
    Diese These können mein Hund & ich wunderbar falsifizieren, obwohl wir oft so visualisiert werden.
    Wir, dass sind ein 5jähriger BC-Rüden und eine Studentin aus der „Großstadt im Grünen“, angereist um die „Fahruntüchtigkeit“ meines Hundes zu überwinden.
    „Fahruntüchtig“ hört sich im ersten Augenschein belanglos an, dem war nicht so.
    Mein Annahme: Mein BC-Rüde hat nach einem schweren Verkehrsunfall eine schwere Ablehnung gegenüber jede Form von Transportmitteln (Bus, Bahn und Auto) entwickelt. Diese ging soweit, dass er bei jedem Transport sediert werden musste. Mehrere Hundetrainer und Einzelstunden später, trat immer noch keine Besserung ein. Im Umkehrschluss: es wurde immer gefährlicher.
    Dann wurde ich auf Mario aufmerksam, der Kontakt hergestellt und ein Termin für eine Woche „Dauerbefeuerung“ (Zitat: Mario) ausgemacht.
    Marios Sicht: „Der Hund hat kein Problem, Du bist das Problem.“ (Zitat: Mario)
    Schlicht, einfach & gerade heraus. Kurzum: er hatte Recht!
    Am dritten Tag konnte mein Hund eine Stunde Autofahren ohne Stress, Panik und Medikamente! Meine Unsicherheit hat sich auf meinen Hund übertragen, ich musste lernen die Führung zu übernehmen. Mario wiederholte immer, dass wir die Architekten sind und nicht darüber nachdenken sollen, was passieren könnte. Es stimmt, mein Hund kann mich jetzt überall hinbegleiten. Egal, ob Bus, Bahn, Auto oder Schwebebahn. Er vertraut und folgt mir. Danke Mario!

  • Gaby Konersmann (Donnerstag, 17. November 2016 10:08)

    Hallo Herr Grüter, auch ich möchte allen hier lesenden meine Erfahrungen die mein Schäferhund und ich mit ihnen machen durften hiermit mitteilen. Mein Schäferhund ist fünf Jahre alt und ein Rüde. Er wurde warum auch immer aggressiver. Wir sind in vier verschiedenen Hundeschulen gegangen, alles wurde an ihm ausprobiert. Wasserflaschen, Leckerlies, Schellen, Stachelhalsband und zuletzt Teletac. Es wurde immer schlimmer. Hundebegegnungen nur auf ca. 50 m waren möglich. Dann bin ich mit ihm zum Tierarzt gegangen. Er hatte Medikamente zur Beruhigung bekommen, aber das konnte es doch nicht sein. Ich konsultierte einen Hundeausbilder der bei der Polizei war, der ging sofort mit Geschrei und Stock sowie mit Gebrüll auf ihn los. Nach 10 Minuten schmiss ich ihn raus. Dann bestellte ich eine Tierpsychologin. Die Dame kam, meinen Hund hatte ich vorsichtshalber einen Maulkorb angelegt, und setzte sich mit mir fast fünf Stunden am Tisch und stellte Fragen. Am Ende kam heraus, nachdem ich sie darauf aufmerksam machte, das sie sich doch einmal mit meinem Hund beschäftigen solle, das keine andere Lösung als sich damit abzufinden so wie er jetzt ist, oder ihn einzuschläfern. Ich konnte das alles nicht mehr glauben. Ich hatte doch kein Monster. Dann habe ich im Netz nach Hilfe gesucht. Zufällig fiel mir der Name Mario Grüter auf. Ich schaute mir seine Website an und wusste nicht nur , nein ich hatte sofort das Gefühl das er uns helfen kann. Ich telefonierte zuerst mit Herrn Grüter und spürte über die für mich nachvollziehbaren bis dahin angestauten künstlich erzeugten Auswirkungen. Bei den Worten, die Art und Weise wie er sie sagt und die Art und Weise der Lösungen aus der Sicht des Hundes beindruckten mich . Das habe ich so noch nicht gehört. Ich setzte alles auf eine Karte. Meine Familie stand hinter mir und machte es mit möglich das Herr Grüter von über 850 km zu uns kam. Wir trafen uns mit unseren Schäferhund auf einer freien Fläche mit Maulkorb. Es war abgemacht ,wenn Herr Grüter die Hand während er auf uns zu ging hebt , sollten wir die Leine loslassen und den Hund auf ihn zurennen lassen. Herr Grüter war ca. 25 m vor uns, mein Hund stand auf zwei Beine in der Leine. Herr Grüter hob den Arm und der Hund rannte wie ein Strich auf Herrn Grüter zu . Herr Grüter blieb völlig ruhig, mein Hund rüpelte an ihn herum, da nahm Herr Grüter ihn an der noch am Halsband befestigten Leine und ging ca, 2 Minuten mit ihm in vier verschiedenen Richtungen und unterstrich den Führungsanspruch. Ich kannte mein Hund nicht wieder. Er beruhigte sich so schnell, setzte sich neben ihm als wenn er sein Herrchen wäre. Herr Grüter nahm ihm den Maulkorb sowie Halsband mit Leine ab und legte ihm einfach eine dünne 5 m Schleppleine um den Hals. So kam er zu uns an völlig lockerer Leine . Ich habe geweint wie schon lange nicht mehr vor Glück meinen Hund sooo entspannt zu sehen nach nicht einmal 10 Minuten. Wir hatten Herrn Grüter einen Tag gebucht. Wir haben mit Herrn Grüter alles mögliche abgearbeitet. Hausbesuch, eine nie vorher dagewesene Entspannung beim Klingeln mit Besuch. Hundebegegnungen mit lockerer Leine daran vorbei. Unser Hund ist unsicher und sucht eine sichere ruhige kontinuirliche Führung mit Lösungsangeboten bei Überforderung so die Aussage von Herrn Grüter. Es ist eine Augenweide wie entspannt unser Hund neben Herrn Grüter alles meistert, aber auch für uns beschämend was wir alles zuliessen das er so wurde wie er war. Herr Grüter hat ja so Recht, indem er immer wieder darauf hinwies sich nur Gedanken darüber zu machen wie Hunde Situationen und Konflikte lösen wenn sie eingegangen werden. Stadt, Fussgängerzone, Geschäfte und mit Hund Kaffee trinken während er neben uns entspannt liegt. und das alles OHNE Maulkorb. Herr Grüter sagt immer, Sie müssen immer wissen was Sie wollen und nicht darüber nachdenken was passieren könnte. Seien Sie Architekt ! Die Art und Weise wie Herr Grüter mit Mensch und Hund umgeht sucht seinesgleichen. Herr Grüter ist die BERUFUNG. Wir haben sehr sehr viel über uns gelernt, das über 90 % des Problems bei dem Menschen liegt. Ich kann das zu 100 % bestätigen. Wir werden nie wieder auf Leute hören die glauben etwas zu wissen oder zu können. Unser Schäferhund hat Herrn Grüter eine entspannte durch den Menschen verstandene Zukunft zu verdanken. Das ist mit Geld nicht zu bezahlen! Mehr als tausend Danke an Sie lieber Herr Grüter.

  • Rainer Zimmermann (Sonntag, 03. Juli 2016 11:48)

    Hallo Mario,
    wir wollten uns bei Dir bedanken,daß Du uns die Augen geöffnet hast.Das Verhalten
    unserer Hunde war unser Fehler,da wir nicht die nötige Ruhe und Kontrolle ausgestrahlt haben.Es sind zwei kleine Hunde.Jetzt,durch deine Bemühungen hat sich das Verhalten bei uns vieren erheblich
    verbessert.Wir werden weiter am Ball bleiben.In erster Linie werden wir an uns arbeiten um die nötige Ruhe und Gelassenheit auszustrahlen und dieses an unsere Hunde zu übertragen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Loreen,Kaya,Sabine und Rainer

  • Ole (Dienstag, 10. Mai 2016 18:20)

    Klasse Seite haben Sie da ins Netz gestellt. Außerdem kommen Sie aus meiner Heimat und es ist schön was von dort zu lesen.

  • Susanne (Mittwoch, 27. April 2016 13:30)

    Hallo lieber Mario,

    es war großartig bei Dir und mit Dir ! Mir und meinem Freund wurden sehr schnell von Dir die Augen geöffnet, wie wir mit unserer - aus unserer Sicht "Red-Zone"-Hündin - Josi umgehen können und
    sollten zum Besten aller .. hahahaaaaa .. .. Du fandst sie harmoniesüchtig - natürlich ist sie das also auch ! Hahahah !! Wir fühlen uns befreit von einer echt schweren Last ! Ja, Du hast uns befreit
    lieber Mario - unser WOW geht an Dich, und dabei hat alles auch noch so einen Spaß gemacht. Und das Essen Deiner lieben Frau ist schwer zu empfehlen!!!!! :) :) :) Wir würden es mit Euch immer wieder
    tun ! HAhahaaaa .. ich würde jedem raten, zu Euch zu gehen, der einen guten Rat braucht in Sachen Hund-Mensch-Beziehung ! :) Danke, Danke, Danke ! Susanne & Max

  • Anke (und Ella :-) ) (Mittwoch, 02. Dezember 2015 21:50)

    Ich könnte nun zig Seiten schreiben, aber auch das würde nicht annähernd reichen, um Marios Berufung und seine Gabe, mit Hunden umzugehen, zu beschreiben.

    Also eine kurze Zusammenfassung:

    Ich holte mir einen Goldenretrieverwelpen. Alles nett und gut, schön in die Hundeschule, alles fein mit Leckerlies etc pp. Sitz, Platz, Bleib, Komm, Bei Fuß, Pfote geben, Männchen machen,….

    Doch dann wurde meine Hündin nach ein paar Wochen höchst aggressiv. Vor allem beim Futter.

    Wenn Sie sich ein Bild von dem Ausmaß machen wollen, dann schauen Sie sich diesen kurzen Videoausschnitt (00:19 Minute und 1:12 Minute) von Cesar Millan und der Labradorhündin Holly an und sie werden
    1 zu 1 sehen, wie meine Hündin sich verhalten hat.

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=9ihXq_WwiWM

    Ella hatte denselben Blick, dieselben Bewegungen…

    Ich hatte Angst vor meinem Hund. Sie hatte mich da schon einige Male gebissen und war nicht einzuschätzen.

    Mario erklärte mir, dass das Problem nicht bei Ella lag, sondern bei MIR!!!

    Ella sehnte sich nach einer Führungsperson, welche ich nicht war. Langsam musste ich dies erlernen.

    Mario hat mir immer Kraft gegeben und gibt sie mir immer noch. Ich war oft davor, meinen Hund abzugeben. Es war die Hölle. Mein Golden Retriever war kein Hund, sondern ein Monster. Langsam wurde sie
    dann durch Mario zum Tier, dann zum Hund und nun zu meiner geliebten Ella.

    Ich bekomme immer wieder von Mario, sowie auch den anderen Hundebesitzern gesagt, wie viel Respekt sie vor mir haben. Sie hätten es nicht so durchziehen können.

    Hätte ich auch nicht - ohne MARIO. Doch das wäre das Todesurteil für Ella gewesen. Sie wäre definitiv vom Tierschutz eingeschläfert worden. Ella verdankt Mario sozusagen ihr Leben.

    Nun ist sie ein Traumhund. Wir haben uns zu einem Team entwickelt. Ich kann mit ihr kuscheln und wir haben viel Spaß zusammen. All dies hätte ich mir vor Monaten nicht träumen lassen. Ich bin die
    Rudelführerin, aber immer wachsam.

    Mario hat mich in die Sprache der Hunde hineingeführt und es ist immer wieder faszinierend, wenn ich sehe, wie er Hunde sozialisiert, die von Herrchen oder Frauchen schon aufgegeben wurden.

    Ich bin Mario, aber auch Ella sehr dankbar, denn durch beide bin ich sehr gewachsen und es sollte wohl so sein, dass mein Hund dieses Verhalten zeigt, damit ich mich in meiner Person weiter
    entwickele.

    Ich kann allen Hundehaltern immer wieder nur sagen: Marios Arbeit ist unbeschreibbar. Aber JEDER Mensch und Hund werden es FÜHLEN.

    Und: Es ist der Mensch (leider) und nicht der Hund :-)

  • Alex (Freitag, 20. November 2015 00:00)

    Hallo Mario,
    nun ist es an der Zeit, dass auch ich ein "großes Lob" in deinem Gästebuch hinterlasse.....
    Die Zusammenarbeit mit dir bringt mich nicht nur in der Erziehung mit meiner Süßen weiter, sondern es macht auch sehr viel Spaß.
    Ehrlich gesagt, hatte ich auch manchmal meine Zweifel deine Hundephilosophie eins zu eins umzusetzen.
    In Einzelstunden konntest du jedoch meine Zweifel durch aussagekräftige Gespräche und Handlungen ausräumen.
    Es war auch mal nervig öfter die Wörter
    - fehlende Bindung!
    - Wo ist die Beziehung?
    - Respekt und Akzeptanz?
    zu hören.
    Du kannst dich einfach in die Hundeseele hineinversetzen und es dann auf deine humorvolle und besonders wertvolle Art uns Menschen verdeutlichen.
    Du bist bereit für außergewöhnliche Unternehmungen, neue Ideen und Aufgaben wie Zugfahrt, Besuch eines Altenheimes, meinen Hund zum Therapiehund auszubilden und vieles mehr.
    Ich habe dich als sehr flexibeln, selbstsichern, hochgradig am Leben interessierten Menschen kennen gelernt mit einem hohen überzeugenden Redebedarf.
    Viele Übungen haben mich gefordert; wir haben enorm viel gelernt- der Erfolg hat mir jedoch viel Freude bereitet. Die oft mit eingebaute Tasse Kaffee tat richtig gut.
    Ich werde dich mit gutem Gewissen weiter empfehlen.
    Mach so weiter!!!!

  • Gudrun Böggemann (Samstag, 31. Oktober 2015 13:30)

    Eine wirklich sehr schöne Web-Seite und auch sehr informative Seite. Ich freue mich schon auf das erste Treffen mit meinem Hund bei Mario Grüter.

  • Markus Braun (Samstag, 03. Oktober 2015 03:20)

    hallo mario, vielen Dank für deine Hilfe mit unserem Hund Carlo :) es war wirkliche eine besondere, schöne Erfahrung bei dir mit unserem Hund in Therapie zu sein

  • manuela bergfeld (Montag, 14. September 2015 16:53)

    wir waren heute das erste mal dort,mit unserer hündin,herr grüter hat uns mit seiner arbeit an unserem hund faziniert.es liegt noch viel arbeit vor uns,aber mit weiterer hilfe von herrn grüter
    schaffen wir das.lg

  • Ilona (Sonntag, 22. März 2015 15:37)

    Wir waren zum Einzeltraining bei Mario, es war einfach Klasse, der Dobermann von meinen Eltern sprang alles an was durch die Tür kam und denjenigen zu Begrüßen und ihn mal frei laufen zu lassen war
    unmöglich. MARIO zeigte uns wie wir eine Beziehung zum Hund aufbauen und hatten von Woche zu Woche tolle Erfolge. Man kann mit dem Hund an der Leine ohne ziehen spazieren gehen, ihn mal laufen lassen
    und man wurde nur noch mit einem feuchten Handkuss begrüßt statt mit dem vollen Körpergewicht. Danke Mario

  • Henrike (Dienstag, 27. Januar 2015 16:00)

    Lieber Mario,

    ich will Dir zu deiner neuen Webseite gratulieren. Besonders das Bild in der Kopfzeile gefällt mir!

    Liebe Grüße,
    Henrike

  • Ulla (Donnerstag, 22. Januar 2015 11:35)

    noch schnell ein Nachtrag zu meinem heutigen Gästebucheintrag....
    nicht, dass hier ein falscher Eindruck entsteht und die Leser glauben, ich hätte bei meiner Angie Angst und Schrecken verbreitet...
    also .. sie kam im Alter von 2,5 Jahren erst zu mir.. von einem Züchter, der sie wohl sehr schlecht behandelt hat...
    sie war völlig verstört und hatte kein Vertrauen zu Menschen... so machte ich mich auf die Suche nach einem guten Hundetrainer, der mir und ihr helfen konnte.. bis ich dann auf Mario traf, hatte ich
    schon ne Menge Geld in diverse \"kompetente Trainer\" investiert.. und schon den Glauben verloren, dass mir jemand helfen konnte..bzw. meiner Angie... DANN KAM ICH ZU MARIO... was ein GLÜCK für mich
    und Angie... DANKE DIR MARIO und dicken BUSSI.. ich drück dich mal ganz feste <3

  • Ulla (Donnerstag, 22. Januar 2015 09:48)

    Lieber Mario..
    ich möchte mich auch noch mal ganz lieb bedanken, für deine Hilfe, mit meiner damaligen Schäferhündin Angie...
    ich war komplett überfordert mit dieser ängstlichen und zickigen Maus.. war total unglücklich, weil sie mir nicht vertraute ..schlimmer noch... Angst vor mir hatte :-( ... dann kamst DU ... und hast
    mir mit deiner Ruhe, Ausgeglichenheit, Kraft, Kompetenz, viel Liebe und Verständnis gezeigt... wie \"frau\" einem Tier vermittelt, dass es sich auf \"Mensch\" verlassen kann..in diesem Fall.. sie mir
    vertrauen konnte.. !!!! ... ich habe viel gelernt und alles versucht umzusetzen... ich denke, ich hab es auch ganz gut hingekriegt :-)... Angie und ich sind DANK DIR .. ein unschlagbares tolles Team
    geworden... DANKE dir 100 000 mal ...
    Liebe Grüße
    Ulla

  • Christa Brouwer (Freitag, 21. März 2014 10:29)

    Wir hatten einen einzigen Termin mit Mario und wir und unser Hund haben extrem viel mitgenommen. Freunde, denen unser Hund immer viel zu wild und aufdringlich war, erkennen sie nicht wieder! Es war
    ein ganz tolles Erlebnis, das wir auf jeden Fall wiederholen werden und sehr weiterempfehlen könnnen! Also viel Spaß und Erfolg mit Mario!!! Daniela und Christa

  • Aggi (Samstag, 01. Februar 2014 20:43)

    Lieber Mario,

    auch ich wollte einen lieben Gruß in deinem Gästebuch hinterlassen. Ich kann mich all den wundervollen Worten meiner Vorgänger hier im Gästebuch nur anschließen!

    Danke, dass du da bist und uns hilfst! Deine Energie tut meinem Hund und auch mir richtig gut und motiviert uns unheimlich.
    Du lehrst uns und eröffnest uns einen Weg zu einem Leben das für mich und Dana viel Qualität bringen wird.

    Deine Webseite ist super und als ich diese unter den vielen gelesen habe vor ein paar Wochen, war deine die die mich absolut ansprach - ganz klasse!!

    Ich freue mich auf weitere Stunden und die vielen Aha-Effekte!

    Schönes Wochenende :)

    aGGi, Levin und Dana

  • Wiebke (Sonntag, 03. November 2013 22:59)

    Lieber Mario,
    eine wirklich sehr schöne Internetseite!! Gefällt uns sehr gut!
    Ich denke du bist auf dem richtgen Weg!
    Sobald es die Zeit zulässt, sehen wir uns wieder!
    Ganz liebe Grüße Wiebke

  • G. Nannenfort (Donnerstag, 19. September 2013 22:05)

    Sehr geehrter Herr Grüter,

    mein Dienstherr würde mir diese Zeilen an Sie Vertragsgemäß nicht erlauben, und doch sehe ich mich unbedingt dazu veranlasst mich über diese Regelung hinwegzusetzen.

    Ich habe Sie über Jahre in unsere Behörde im Umgang mit Mensch und Hund sehr sehr geschätzt.

    Nun bin ich Rentner und möchte mich im Namen von POL/NRW/3325 für ihre, und da sind wir Kollegen uns alle sofort einig gewesen, klaren und wohlgemeinten Worte ( die uns manchmal auch sehr hart
    getroffen haben ) recht herzlich bedanken.

    All ihre Einschätzungen bezüglich der Umbesetzung Hund und Führer waren durchweg richtig!

    Die Teams haben sich neu gefunden und bestehen zusammen erfolgreich den Anforderungen die eine Demo so mit sich bringt.

    Es ist auch ihrer Psychologischen analytischen Grundkonstellation zu verdanken, dass Sie auch ein hervorragener Psychotherapeut sind, und das haben Sie immer wieder eindrucksvoll bewiesen.

    Das Hunde keinen Dienstgrad kennen und auch nach keinem trachten, haben wir endlich nach dem Sie uns dahin gedrillt haben v e r s t a n d e n !!

    Ihre Respektlosigkeit gegenüber unserer Behörde verleiht ihnen mehr Respekt gegenüber unseren Hunden.

    Sie würden in kein Dienstchema passen das ich kenne.

    Ich beneide Sie für ihre Berufung, verehre Sie für ihre Aufrichtigkeit und verneige mich aus Dankbarkeit und Respekt wie Sie lieber Herr Grüter den Inbegriff von Reformation in der Hundeausbildung,
    selbst bei dieser Behörde eine Bedeutung gegeben haben.

    Danke, dass ich Sie kennenlernen durfte.

    Einen freundschaftlichen Gruß von der LPOLSCH - Hannover wünscht die Belegschaft.

  • Sabine (Sonntag, 25. August 2013 23:47)

    Lieber Mario,
    es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die man nicht erklären kann.
    Wenn Jemand "aus dem Bauch heraus" handelt, wie man so schön sagt, also seiner Berufung nachgeht, ist das umso lobenswerter!
    In jeder Zeile und auch zwischen jeder Zeile liest man, wie sehr Du von Herzen handelst und Deine Berufung annimmst.
    Es erfüllt mich mit Stolz, Dir auch andere Sparten der Tierkommunikation zugänglich zu machen, die Du ebenfalls wie ein intellektueller, emotionaler Schwamm aufsaugst. Auf Deiner inspirierenden
    Website begeisterst du nicht nur mit fachlicher Kompetenz, sondern sprichst den Leser sehr emotional an, und sicherlich vielen aus dem Herzen!
    Schön, wenn demnächst noch Deine wunderschönen und gefühlvollen Hundegeschichten dazu kommen.
    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du Dir immer treu bleibst, vor allem in Deinem intuitiven Handeln!
    Sabine

  • Claudia Mark-Heyng (Donnerstag, 22. August 2013 14:52)

    Lieber Mario,deine neue Internetseite ist richtig toll geworden,sehr informativ,ansprechend und für alle verständlich.Wir fühlen uns bei dir sehr gut aufgehoben und wohl,die Gruppenstunden und der
    Sonntagsspaziergang machen uns jedesmal sehr viel Freude,weiter so.

  • Monika (Montag, 19. August 2013 18:34)

    Lieber Mario,
    es ist eine schöne, informative Internetseite geworden.
    Wir sind froh das wir dich kennen lernen durften,es entstehen tolle Gespräche, das tut gut!
    LG Monik & Franz-Josef & Krümel

  • nicole (Samstag, 17. August 2013 15:59)

    Hallo mario
    auf diesen wege wollten wir noch mal danke sagen das du uns bei mein hund geholfen hast es gibt auch keine probleme mehr vielen dank

  • Sandra (Samstag, 17. August 2013 14:01)

    Lieber Mario, ich verfolge mit Spannung die Entstehung deiner Internetseite und bin begeistert. Super schön, informativ und sehr herzlich! Wir fühlen uns nach wie vor sehr gut aufgehoben in deinen
    Stunden. Viele Grüße und auf weitere, viele schöne Spaziergänge und neuerdings auch Ausritte ;)! Sandra mit Heidi & Edgar

  • Gloria Gomez (Samstag, 17. August 2013 12:06)

    Super schön und informativ, deine neue Seite, lieber Mario :-)

    LG, Gloria

  • Petra Kampe (Donnerstag, 15. August 2013 15:48)

    Schöne Website Mario.

    Was Dich als Fachmann und wertvollen Menschen u.a. auszeichnet, ist die Trennung vom Verein Mein Hund und Ich e.V.

    Ihr habt nie zusammengepasst.
    Was sind schon diese billigen Kopien gegen deine Ausstrahlung und Kompetenz!

    Du bist das beste was den Hunden, wahrscheinlich jetzt auch noch den Pferden, passieren kann.

    Du bist mit großem Abstand der beste Hundeversteher, und mit dieser Meinung stehe ich nicht alleine.

    Dein Weg ist Dir schon lange vorbestimmt.

    Mach weiter so !!!!

    Lg. Petra

http://36646.my-gaestebuch.de

Hier finden Sie uns

Mario Grüter

Tierpsychologe

 

Ausbildungs & Resozialisierungs-

zentrum für Hunde

 

Niederdorf 9a

 

49545 Tecklenburg / Brochterbeck

Kontakt

Kontaktieren Sie mich einfach !

 

Mobil : 01520 / 6673719

 

oder per E-Mail

 

mariogrueter@web.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mario Grüter Tierpsychologe